29. Oktober 2017
Gemeinsam hatten Vertreter der politischen Gemeinde und Mitglieder des Kirchengemeinderates überlegt, wie man den diesjährigen Volkstrauertag so gestalten könne, dass man einerseits an der traditionell üblichen Form festhalte und gleichzeitig mit neuen Gestaltungselementen auch jüngere Menschen ansprechen könne. Das Ergebnis war nach Auskunft vieler Gottesdienstbesucher "beeindruckend". Neben der alljährlichen Ansprache des Bürgermeisters und der nachfolgenden Kranzniederlegung waren es...